homeabout meg-bookmail mearchivesubscribe

Vorbei!

Ich habe es einfach nicht länger ausgehalten, hier zu sitzen, über meine Lage nachzudenken und sonst weiter nichts zu tun. Mittlerweile sind fast 2 Monate vergangen und ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich mein Leben weiterleben muss und nicht in Trauer über meine Ex-Freundin verweilen kann.

Vielmehr bin ich zu der Einsicht gekommen, dass es die ganze Trauer gar nicht Wert gewesen ist. Wenn Fabienne mir ihre Liebe so einfach nehmen kann, dann kann ich das umgekehrt auch. Der Mensch, der mich so tief fallen gelassen hat, ist es nicht Wert, von mir geliebt zu werden. Und da ich mir sicher war, die Liebe des Lebens gefunden zu haben, schließe ich nun daraus, dass es soetwas gar nicht gibt. Gibt es überhaupt Liebe, oder ist alles vergänglicher Gefühls-Unsinn? Manchmal fühle ich mich wirklich so, als ob Gott sich gegen mich gewendet hätte...

Ich fühle mich ... verlangenlos. Ich will auch gar nichts weiter fühlen. Ich weiß nur, dass ich Fabienne nicht mehr kennen will. Und ich weiß, dass ich nie wieder lieben will.

~sorryboy~
8.3.07 18:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Links:
Julia's Blog
René's Blog

Dein Link?


RSS-Feed
Widgetize!
Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Story-Blog, d.h. alle hier vom Autor veröffentlichten Inhalte sind fiktiv!
Gratis bloggen bei
myblog.de